Warum Rhein Main Koi

Rhein Main Koi ist seit über 25 Jahren an der Spitze der deutschen Koi Szene. Weit über 100 Japanreisen (und zwar wirklich) stehen stellvertretend für die Vernetzung in die japanische Züchter-Welt und die jahrzehntelange Erfahrung im Koi-Geschäft. In den früheren Jahren waren es bis zu acht Reisen pro Jahr, heute bleibt Harald Bachmann im Herbst und Frühjahr für längere Zeiträume am Stück in Japan und die Reisegruppen wechseln sich ab. Wegen den regelmäßigen und langen Japanaufenthalten existieren beste Kontakte zu Züchtern in ganz Japan, die in manchen Fällen schon als Freundschaften bezeichnet werden können. Hierunter fallen auch die besonders die guten Beziehungen zur Dainichi Koi Farm in Niigata, zu Tsuyoshi Kawakami von der Torazo Koi Farm und Yoshiyuki Hirasawa von der Marusei Koi Farm. Durch die jahrelange Mitarbeit bei Torazo und Dainichi entstanden engste Geschäftsbeziehungen und es ermöglicht Harald Bachmann exklusive Einblicke hinter die Kulissen dieser sehr renommierten Züchter.

Harald Bachmann ist seit Jahren in die Arbeit der Koi-Ernte im Herbst eingebunden. Er verbringt rund 12 Wochen im Jahr in Japan. Dort hilft er bei der Ernte der Züchter, führt private Reisegruppen durch Niigata und verbindet Koi-Händler und Züchter. In Deutschland führt er die Firma Rein Main Koi Vertriebs GmbH und die Firma Saito Koifutter. Er betreut Koihändler und Privatpersonen bei ihren Fragen rund um Koi und den Koi-Markt.

 

Saito Koifutter

Saito Koifutter ist das ideale Koifutter für jede Jahreszeit. Dies ist der größte Unterschied zu japanischen Futtermitteln, die in der Regel auf einen höheren Temperaturbereich abgestimmt und nicht für unser gemäßigtes, mitteleuropäisches Klima optimiert sind.

Lesen Sie mehr… Zur Saito Koifutter Webseite

 

Die Koi Haltung

Die beiden Bücher Koi 1 und Koi 2 habe ich 2007 geschrieben und veröffentlicht. Über die beigefügten Links können sie diese Bücher bestellen. Heute gut zehn Jahre später haben sich natürlich einige Angaben überholt. Insbesondere die Angaben der Züchter über die Größe und die Produktionsmengen ihrer Farmen. Einige sind gewachsen andere gibt es heute nicht mehr. Auch würde ich einige Dinge heute in ein anderes Licht setzen. Zehn Jahre sind eben doch eine lange Zeit. Dennoch denke ich, dass diese beiden Bücher auch heute noch ein gutes fundiertes Wissen vermitteln.

Verlag Werbung