Nagashima

Nagashima Koi Farm, Mushigame, Niigata

Nagashima111Hiroshi Nagashima ist heute einer der bekanntesten Shiro Utsuri und Showa Züchter in Niigata. Seine Farm liegt im Gebiet Mushigame, sehr weit oben in Niigata. 1963 begann Tatsutarou Nagashima, im Alter von 42 Jahren, mit der Zucht von Koi. Zuvor beschäftigte sich die Familie mit dem Anbau von Reis und handelte zusätzlich ein wenig mit Koi. Der Handel mit Koi war ein einträgliches Geschäft und die Familie wollte nicht nur die Qualitäten handeln, die sie von den Züchtern kaufen konnte. Sie wollte ebenso mit der höchsten Qualitätsstufe handeln, die allerdings von den Züchtern nur direkt an Koi Sammler veräußert wurde. 1970 begann der Sohn Hiroshi Nagashima mit der Zucht von Doitsu Sanke, später mit Kohaku und normal beschuppten Sanke.

Diese Sanke stammten von der Sadazo Linie ab, während die Kohaku ihren Ursprung in der Buheta Manso Linie hatten. Aufgrund des hohen Konkurrenzdrucks bei der Zucht von Go Sanke begann Hiroshi im Jahr 1988 mit der Zucht seiner heute sehr bekannten Shiro Utsuri. Die Tiere entstammen der Hata Blutlinie, die im Gebiet Shizuoka heraus gezüchtet wurde. Während Hiroshi drei Jahre für die Züchtergemeinschaft in Niigata arbeitete, absolvierten seine älteren Brüder eine fünfjährige Lehre auf der Konishi Koi Farm. In den Wintermonaten mussten sich die Brüder aber um andere Arbeit bemühen. So arbeitete einer der Nagashima Brüder in die Shizuoka Region, wo er in der Aal Aufzucht tätig war. Dort lernte er den Züchter Hata kennen, von dem die Ursprungstiere der Shiro Utsuri Linie stammen.

Keiner der Nagashima Brüder hatte Erfahrung in der Zucht von Shiro Utsuri und so verließen sie sich auf das Urteil des erfahrenen Züchters Hata bei der Auswahl der Zuchttiere. Der ausgewählte weibliche Zuchtfisch hatte zwar deformierte Brustflossen,vererbte aber dennoch die gewünschte Qualität der Hata Blutlinie. In die heutige Shiro Utsuri Linie der Nagashima Koi Farm wurden auch Shiro Utsuri Männchen der Omosako Linie eingekreuzt. Mit der Zucht von Showa begann man bereits im Jahre 1983. Diese Tiere stammten aus der Kobayashi Blutlinie der Toyama Farm in der Toshio Region Niigatas. Die Showa werden auf der Nagashima Koi Farm in zwei strikt voneinander getrennten Linien gezüchtet. Die erste Linie verfolgt den Erhalt des Kobayashi Showa Standards. In der zweiten Linie kreuzt man Takeda Showa mit Momotaro Showa, um ein Maximum an Größenwachstum zu erhalten. Versuche auch Kobayashi Kindai Showa in die Shiro Utsuri Linie einzukreuzen misslangen. Die Kreuzung verbesserte zwar einerseits das Größenwachstum der Shiro Utsuri, andererseits verschlechterte sich jedoch der weiße Untergrund. Der ältere Bruder Hiroshis lebt heute noch in Shizuoka. Dort wandelte er einige der Aal Aufzuchtsteiche in Koi Mudponds um und versuchte sich einige Jahre in der Zucht von Koi. Heute lebt er vom Handel mit den auf der Nagashima Koi Farm gezüchteten Fischen.

> Zuchtgebiet 2 Hektar
> Mudponds 1,8 Hektar
verteilt auf 30 Naturteiche
Die Farm produziert.
> 10.000 Tosai
> 600 Nisai
> 50 Sansai.

Nagashima harvest 2013

Nagashima 2011

Layout 1

Layout 1