Isa Koi Farm

Isa Koi Farm Ojiya City Niigata

DSCF2797DSCF9272 Hajime Isa begann 1970 mit dem Verkauf von Koi. Er baute einen Betonteich und kaufte Koi von verschiedenen Farmen in Niigata. Die logistisch gute Lage an der Hauptstraße zwischen Nagaoka und Ojiya brachte ihm die Kundschaft. Nach zwei Jahren des Handels mit Koi begann er diese auch zu züchten. Weil zu dieser Zeit die Reisproduktion den Bedarf überstieg, konnte er günstig Land erwerben. Die Regierung bezahlte noch Geld für die Stilllegung von Flächen, die für den Reisanbau genutzt wurden. Auch Isa besaß einige Reisfelder und begann diese in Koi Teiche umzuwandeln. Seine ersten Kohaku Zuchtfische stammten von der Dainichii Koi Farm. Herr Mano, Gründer der Dainichi Koi Farm, ging mit ihm zusammen zur Schule, lediglich eine Altersstufe höher. 13 Jahre lang züchtete er hauptsächlich Kohaku.

1987 begann er mit der Zucht seiner Showa, für die er heute sehr bekannt ist. Er war an der Zucht echter Qualitätsfische interessiert und investierte viel in den Kauf geeigneter Elterntiere. Sein Schulfreund Dainichi besaß ein sehr gutes Showa Weibchen, das auf Höhe der Schulterpartie leicht gekrümmt und so mit deformiert war. Dainichi wusste von den Zuchtplänen und setzte den Preis für diesen Showa, trotz der bestehenden Freundschaft, sehr hoch an. Auch er hatte erkannt, dass das deformierte Showa Weibchen einiges an Potenzial zu bieten hatte. Um diesen Fisch zu erwerben, musste Isa seinen besten Kohaku an Dainichi abgeben und noch sehr viel Geld zusätzlich bezahlen. Doch dieses Tier war es ihm wert und er akzeptierte den Kaufpreis. Verpaart mit einem Showa Männchen der Hosokai Koi Farm ist dieses Zuchtpaar der Anfang der heute bekannten Isa Showa Linie. Zur Zeit, als Isa mit der Showa Zucht begann, war das Größenwachstum der Showa nicht so ausgeprägt wie das der beiden anderen GoSanke Varietäten Kohaku und Sanke.

Showa mussten in den Aufzuchtteichen immer getrennt von Kohaku und Sanke gehalten werden, weil diese mit ihrem besseren Wachstum und gesteigerten Nahrungsbedarf den Showa das Futter wegnahmen und die Showa im Wachstum unterdrückten. Die Showa, die Isa produzierte, hatten dieses Manko jedoch nicht, sie zeigten ein ähnlich gutes Wachstum wie Kohaku und Sanke. In den letzten Jahren hat Isa seine Showa Linie erfolgreich mit anderen Linien gekreuzt und heute gilt der Isa Showa als eigenständige Blutlinie. Merkmale dieser Linie sind die gute Körperform, das ausgezeichnete Größenwachstum und die wuchtige Kopfform.

Insgesamt züchtet die Isa Koi Farm mit
zehn Zuchtpaaren
> 20.000 Tosai
> 2.000 Nisai
> 200 Sansai.
> 20.000 Quadratmeter Zuchtgebiet
> 50.000 Quadratmeter Mudponds
aufgeteilt in 30 Teiche.

Isa Koi Farm

Isa Jumbo harvest 2015

Isa Jumbo harvest 2013

Isa harvest 2012

Isa harvest 2011

Layout 1